HELIO-STROB master

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • hohe, sehr konstante Helligkeit
  • gestochen scharfe Abbildungen
  • komfortable Bedienung über Touchpanel
  • interne und externe Triggerung, Netztriggerung
  • TTL-Ausgang
  • Zeitlupenfunktion (Slow-Motion)
  • elektronische Positionierung (Phasenverschiebung)
  • Dimmer-Funktion
  • serielle Schnittstelle (USB)

 

Anwendung

Das HELIO-STROB master ermöglicht mit Hilfe extrem kurzer Lichtblitze die Beobachtung auch schnellster Bewegungsabläufe mit dem bloßen Auge. Es liefert gestochen scharfe Abbildungen des scheinbar stehenden Objektes: "Stroboskop-Effekt". Sämtliche Einstellungen können bequem über das Touchpanel und einen Drehgeber vorgenommen werden. Bei der Analyse schneller Bewegungsabläufe wie Rotation oder Vibration verfügen Sie mit den serienmäßigen Funktionen "Slow-Motion" und "Position" (Phasenverschiebung) über Werkzeuge, die jedes Detail ins richtige Licht rücken. Die fein gestufte Dimmerfunktion erlaubt die Anpassung der Lichtintensität und ermöglicht somit die ermüdungsfreie Beobachtung bis ins kleinste Detail. Neben der präzisen internen Steuerung der Blitzfolge stehen auch die externe Triggerung sowie die Netztriggerung zur Wahl. Externe Impulse werden bis zu einer Frequenz von 8000 Hz* verarbeitet – der integrierte Vorteiler macht‘s möglich. Induktionsgeber und Reflektionsgeber können direkt mit dem Stroboskop verbunden werden. Weitere neue Funktionen haben es in sich: Die Verarbeitung auch variabler Übersetzungsverhältnisse ermöglicht die Anpassung an individuelle Getriebeübersetzungen. Die serielle Schnittstelle erlaubt die direkte Kommunikation mit dem PC – sämtliche Parameter können somit ferngesteuert und ausgelesen werden. Die neue Software "SpeedDoC" schreibt den aktuellen Messwert mittels "Hotkey"-Funktion an die jeweilige Cursor-Position Ihres Prüfprotokolls am PC.

*mit integriertem Frequenzteiler

Aktuelle News

30. Oldenburger Rohrleitungsforum

Am 11. und 12. Februar 2016 findet das Oldenburger Rohrleitungsforum...

mehr